Asiatisch gedämpfter Wolfsbarsch

Schon einmal vom Loup de Mer gehört? Der Loup de Mer, bei uns meist unter dem Namen Wolfsbarsch bekannt, ist ein edler Meeresbewohner. Probieren Sie ihn zubereitet auf asiatische Art – zum Beispiel mit Shiitake-Pilzen. Sie werden erstaunt sein, welch‘ guten Geschmack die „Könige der Heilpilze“ haben.

Der aus China stammende Shiitake-Pilz hat nicht nur ein besonders feines Aroma, sondern ist auch noch sehr gesund. Diese Pilze besitzen einen hohen Eiweißgehalt, haben wenig Kalorien und kein Gramm Fett. Sie enthalten die Vitamine C und D, welche dem Nervensystem und den Knochen gut tun und sie liefern Vitamin B12. Ebenfalls haben diese Pilze heilsame Eigenschaften. Das vorliegende Rezept ist die perfekte Kombination aus Wolfsbarsch und Pilz.

Zutaten für 4 Portionen

Utensilien

  • kleiner gelochter Dampfbehälter
  • Universalpfanne

Fisch

  • 8 Frühlingszwiebeln
  • 8 chinesische getrocknete Pilze, z.B. Shiitake-Pilze
  • 1 Stück frischer Ingwer, ca. 4 cm
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 Bund Glasnudeln, gekocht
  • ca. 1 kg Wolfsbarsch oder Zackenbarsch, küchenfertig vorbereiteter ganzer Fisch
  • 2 EL Erdnussöl
  • 4 EL Sojasauce oder Fischsauce
  • 1-2 TL Zucker
  • 4 EL Reiswein oder trockener Sherry

Wolfsbarsch mit Shiitake-Pilzen

Die Zubereitung

    1. Die Frühlingszwiebeln putzen und in feine Längstreifen schneiden. Die Hälfte der Frühlingszwiebeln in den gelochten Dampfbehälter geben. Wie angegeben blanchieren und zur Seite stellen.
    2. Danach die Pilze in eine Schüssel geben, mit kochendem Wasser übergießen und 15 Minuten einweichen. Anschließend das Wasser abgießen und die Pilze fein hacken.
    3. Schälen Sie den Ingwer und schneiden Sie diesen in sehr dünne Scheiben. Nun die Knoblauchzehen schälen und durch die Knoblauchpresse drücken.
    4. Verteilen Sie die Nudeln und Pilze in der Universalpfanne.
    5. Nun den Fisch kurz kalt abspülen, säubern und mit Küchenpapier trocken tupfen. Mit Ingwer, Knoblauch und den restlichen Frühlingszwiebeln füllen und diagonal auf die Nudeln legen. Die Haut mit Erdnussöl einpinseln.
    6. Sojasauce, Zucker und Reiswein verrühren und über den Fisch träufeln. Wie angegeben dämpfen.
    7. Abschließend die blanchierten Frühlingszwiebeln über dem Fisch verteilen und mit Nudeln und Pilzen servieren.

Frühlingszwiebeln: Mit Universalpfanne (Höhe 1) und kleinem gelochten Dampfbehälter auf dem Rost (Höhe 2) bei 100 °C däpmfen und 1-2 Minuten garen lassen.

Fisch: Mit Universalpfanne (Höhe 1) bei 80°C dämpfen und 30-35 Minuten garen lassen.